BEGEGNUNGSCAFÈ

Ein- bis zweimal pro Monat veranstalten wir unser beliebtes Begegnungscafé sonntags im Pfadfinderheim St. Gertrud. Die Termine werden in unserer Facebookgruppe angekündigt. Hier treffen sich alte Freunde und Freundinnen wieder, die sich nun schon zwei oder drei Jahre kennen, wir freuen uns auch über alle neuen Besucher und Besucherinnen.

 

Jeder ist willkommen!


NEWCOMER HELFEN MIT!

Ehrenamtliches Engagement von Asylwerbern für österreichische Bedürftige oder den Umweltschutz ist eine wertvolle Sache für alle.

Mehrmals kochte eine bunt gemischte Truppe alter und neuer Klosterneuburger Frauen und Männer seit Anfang 2017 für obdachlose und bedürftige Menschen in der zweiten Gruft in Wien Währing sowie im VinziRast.  Im März 2017 beteiligte sich eine große Gruppe unserer Newcomer und Teammitglieder am Frühjahrsputz der Klosterneuburger Auen.


ES LEBE DER SPORT!

Ein sehr wichtiges Projekt ist der Schwimmunterricht, koordiniert von Marlies. Sie organisiert außerdem bei jeder Gelegenheit die Teilnahme an Läufen. Unterdessen hat Jakob talentierte und begeisterte Fußballer um sich geschart - das Team nimmt ab Herbst 2017 auch an freien Turnieren in Wien gegen andere Hobbyteams teil. Das erste Turnier 2018 verlief für unser Team nicht so glorreich, aber Motivation und Ehrgeiz sind ungebrochen und die Burschen besprechen gerne untereinander ihre Strategie und Teamaufstellung.


PATENSCHAFTEN & PATENTREFFEN

Paten sind Menschen, die sich Zeit nehmen können, Aufmerksamkeit schenken wollen. Die Patenschaften sollen der gegenseitigen Bereicherung dienlich sein und das gegenseitige Verständnis von „Neuankömmlingen „ und „Einheimischen“ fördern.

 

Für Paten und Quartiergeber gibt es den Patenstammtisch etwa alle zwei Monate im "Eulenspiegel", um sich über verschiedene Themen wie Bildungsmöglichkeiten, Asylverfahren und sonstige Erfahrungen und Anliegen auszutauschen.

 

 ..es ist das Sinnvollste, was ich in meinem Leben gemacht habe.....
..Integration funktioniert, wenn man auf den Einzelnen zu geht....

..es ist gut, wenn einem jemand in der Fremde die Hand gibt...

 


VORBEREITUNG AUF DEN ARBEITSMARKT

Wie wir jeweils aktuell genauer berichteten, fanden bisher zwei interessante Betriebsbesichtigungen - bei OBI und bei Druck 3400 - statt.

Im ersten Quartal 2017 fand das dreiteilige Bewerbungstraining "Job Fit" statt. Gemeinsam bereiteten wir mit rund zehn geflüchteten Frauen und Männern CVs und Motivationsschreiben vor, und sprachen über die Lehrberufe, wo es einen Lehrlingsmangel gibt. Drei ortsansässige Asylwerber haben seit Anfang 2017 eine Lehre in einem Mangellehrberuf begonnen. Im Februar 2018 wird wieder ein "Job fit"-Kurs mit bis zu acht Teilnehmern stattfinden, die anschließend mit ihren Paten auch weitere Bewerbungen schreiben können sollen.


THEATER & TANZ

 

Unter der Choreographie von Ingi (Tanz) und der Regie von Susi (Theater) gibt es regelmäßige Proben und fanden schon mehrere Auftritte bei unseren Benefiz- und Adventfeiern statt. Unter anderem gab es von Susi geschriebene Fassungen von "Das Streichquartett" und "Eine Weihnachtsgeschichte".

Neueinstieg zu den regelmäßigen Proben ist gerne möglich, Saskia koordiniert die Teilnehmenden und Terminkommunikation. Im Frühsommer 2018 gibt es voraussichtlich wieder ein Programm für's Publikum, lasst euch überraschen!


 

DEUTSCH


Unsere neuen Nachbarn und Nachbarinnen sind schon sehr gut integriert, viele gehen bereits den Weg eines Pflichtschulabschlusskurses, haben einen solchen schon absolviert, einen Platz in einer Schule bekommen oder eine Lehre begonnen.

Wir finanzieren Deutschkurse an der VHS Klosterneuburg und die offiziellen ÖSD-Prüfungen, koordiniert nach den individuellen Niveaus.

Es gibt weiterhin freiwillige Lehrerinnen und Lehrer, die zusätzliche Stunden abhalten, auch in anderen Fächern (Englisch, Mathematik).



COMPUTERKURSE

 

Seit Anfang 2018 hält Reinhard dreiteilige Computerkurse ab. Darin werden Grundkenntnisse, das Arbeiten mit Word und das Einfügen von Graphiken gelernt.

 

Für diejenigen, die nicht am Kurs teilnehmen können, hat er Video-Lektionen erstellt, die sich jeder ansehen kann. Es sind 13 Lektionen zu je ca 25 Minuten Laufzeit und können über diesen Link angesehen werden. Nach jeder Lektion sollte man unbedingt selbst in MS Word üben.


Am internationalen Aktionstag gegen Abschiebungen nach Afghanistan

18. Februar 2018 in Wien