Unsere neuen Mitbewohner sind schon sehr gut integriert, viele gehen bereits den Weg eines Pflichtschulabschlusskurses, haben einen solchen schon absolviert, einen Platz in einer Schule bekommen oder eine Lehre begonnen. Viele sind Mitglied in einem Sportverein. Dennoch bleiben Aktivitäten von "Klosterneuburg hilft" ein konstanter Ort der Begegnung und Förderung, zumal sich viele der Newcomers auch nach 2-3 Jahren noch im laufenden Asylverfahren befinden. Sehr beliebt sind sportliche Aktivitäten, wie Teilnahme an Läufen, organisiert von Marlies, oder an Fußballturnieren, organisiert von Jakob.

Sehr wichtig sind allen Beteiligten ehrenamtliche Tätigkeiten, bei denen die Asylwerber den Österreichern etwas zurückgeben können, wie etwa das Kochen für Obdachlose in der Gruft oder die Teilnahme am Frühjahrsputz in den Auen (wir berichteten unter "Aktuelles"). Auf diese Weise erweitern sich die Aktivitäten von "Klosterneuburg hilft", wir helfen einander gegenseitig auf Augenhöhe, denn wir sind doch alle Nachbarn.


Gemeinsam spielen und Tee trinken!
Ein- bis zweimal pro Monat veranstalten wir unser beliebtes Begegnungscafé sonntags im Pfadfinderheim St. Gertrud. Die Termine werden in unserer Facebookgruppe angekündigt. Wir freuen uns über alle Besucher. Hier treffen sich alte Freunde wieder, die sich nun schon zwei oder drei Jahre kennen, wir freuen uns aber über alle neuen Kontakte. Jeder ist willkommen.


 Gemeinsam lernen!
Um ehrenamtlich Deutsch zu unterrichten solltest Du regelmäßig Zeit haben (ca. einmal pro Woche). Von August 2015 bis April 2016 unterrichteten viermal pro Woche 6-12 Lehrer 50-80 Schüler in der Magdeburgkaserne. Mehrere Pfarren und individuelle freiwillige Lehrer geben weiterhin regelmäßig Deutschunterricht.


 

Über Wasser!

Ein sehr wichtiges Projekt ist der Schwimmunterricht, koordiniert von Marlies.



 

Wir blicken auf vielfältige gemeinsame Aktivitäten seit Ende 2014 zurück.

Gemeinsames Kochen, anfangs organisiert von Klosterneuburgen, später organisiert von Newcomers. Wir freuen uns, dass ein talentierter Familienvater mittlerweile eine Aufenthaltsbewilligung und einen Job als Koch in einem Klosterneuburger Betrieb hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Vielfalt, mehr Kreativität!
Das Stiftsatelier stellte Räumlichkeiten für Workshops zur Verfügung. An vielen schönen Nachmittagen entstanden bereits die unterschiedlichsten Werke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es geht nach oben!
Eva, Albert, Heidi und weitere liebe Helfer vom ÖTK ermöglichen mehrmals einen kleinen Einblick in die Kunst des Kletterns.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stricken verbindet!
Mehrmals fand ein Handarbeitstreffen für Frauen und Kinder in der evangelischen Pfarre statt.


  • Ein besonders großes DANKE an die Galemo Montessori-Schule, die für uns und die Kasernenbewohner eine wunderbare Begegnungsstätte war! Wir durften die Räume der Schule, als auch den Garten, von Februar-Mai 2015 jeden Samstag Nachmittag nutzen, von Dezember 2015 bis Juni 2016 fand das Begegnungscafé am Sonntag statt.
  • Großer DANK gebührt der Familie ESSL, die mit ihren Kunstvermittlern im Atelier des Museums, ein mit Begeisterung angenommenes Programm geschaffen hat. Dieses Offene Atelier fand bis zur Schließung des Museums jeden Freitag statt und war von unschätzbarem Wert. Fotos: hier, sowie ein Bericht aus dem Museumsblog hier.
  • Es gibt Ausflüge zu Konzerten, Oper, Theateraufführungen, da die Initiative hin und wieder hierfür Karten gesponsort bekommt. Sie auch Pressespiegel, hierüber wird in der lokalen Presse immer berichtet.

  • Der FC Olympique Klosterneuburg 05 veranstaltete im Jahr 2015 zwei Mal ein Mixed Friendly und gab bereits mehreren Asylwerbern die Möglichkeit zum gemeinsamen Training. Im Frühjahr 2016 fand wöchentlich ein öffentliches, gemischtes Fußballtraining statt.

Beispiele weiterer bestehender oder früherer Aktivitäten:

 

Bewerbungstraining * Erstellen von Bewerbungsfotos * "Schnuppertag" beim Roten Kreuz * movefant! Kinderzirkus * Besuch des Dorfmuseums Kritzendorf * Oper Gars * Theater Rostockvilla *  Fußball in der Pfarre St. Leopold * Mixed Friendly Fußballturnier mit dem FC Olympique * Crossfit * Lauftraining * Capoeira * Damensport * Klettern * Paletten-Möbelbau * Fahrrad-Workshop * Friseur-Session *

 

Fotos: hier

 


Haftungsausschluss:

Weder die Initiative und ihre Mitglieder, noch der Verein 'Klosterneuburg hilft', haften in irgendeiner Weise für Beschädigungen oder Verletzungen oder Kosten auf Veranstaltungen für die und mit den Asylwerbern.