Klosterneuburg für Newcomers:
Zugunsten der Klosterneuburger, die in ihren Familien, ihren Wohnungen und Häusern, Asylwerber untergebracht haben, und so zu einer gelungenen Integration beitragen, veranstaltet der Verein 'Klosterneuburg hilft' dieses abwechslungsreiche Benefizkonzert.

Einlass ist ab 17:30 Uhr, das Konzert beginnt um 18:30 Uhr. Vor der Veranstaltung gibt es Snacks / Fingerfood. Nach dem Konzert, ab etwa 20:00 Uhr ein Buffet mit internationalen Schmankerln, bereitet von den
Newcomers für Klosterneuburg!

------------------------------------------------------------------------------

Wir freuen uns sehr, dass sich neben den begeisterten Musikern auch Alexander Göbel gern bereit erklärt hat, diesen Abend mit zu gestalten!

-------------------------------------------------------------------------------

Die Pianistin Anna An wird Sebastian Peissl bei seinen Arien begleiten. Er hat hierbei Stücke ausgewählt, die für diesen Abend thematisch am Punkt sind:
"O patria, cara patria..." aus I vespri siciliani von Verdi, sowie "Der Wanderer" von Schubert. Ausserdem weitere Stücke von Schubert, die eine Liebesbotschaft enthalten.

-------------------------------------------------------------------------------

„Die VielHarmoniekarinnen“ nennt sich ein swingendes Damenquintett, das heuer sein zehnjähriges Jubiläum feiert. Die fünf Musikerinnen begeistern durch originelle Interpretationen von Weltmusik und unbändige Freude am Musizieren. Und sie stellen ihre gemeinsame Leidenschaft immer wieder gerne in den Dienst wohltätiger Zwecke.
Ihr Credo: „Es freut uns, wenn wir mit unserer Musik nicht nur Unterhaltung bieten, sondern auch helfen können. Deshalb unterstützen wir diesmal gerne die Initiative ‚Klosterneuburg hilft‘. Diese trägt mit ihrem großen Engagement wesentlich dazu bei, dass die angestammte Bevölkerung und Asylwerber zu einem guten Miteinander finden können.“
Besetzung: Akkordeon (Monika Steinmaßl), Gesang & Perkussion (Maria Selzer), Klarinette (Christa
Hausmann), Piano (Gucki Hauger), Saxophon (Barbara Pardatscher).

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

I am Astrid & More To Come
leben, lieben, lachen - so einfach kann es sein ...
... könnte es, wenn da nicht manchmal das Leben wäre, das andere Geschichten schreibt. Und aus denen sind Astrids Lieder gebraut!
Seit 2010 bewegt die Songwriterin mit ihren leidenschaftlichen Songs in Englisch, Deutsch und Dialekt.
Ihre Band 'More To Come' begleitet sie seit letztem Jahr und verwandelt ihre Geschichten soundtechnisch zu authentischen, emotionalen Ohrgenüssen.
Astrid Behrens, Johannes Edlinger, Martin Haiderer und Michael Gerlach stellen ihre Künste und ihre Zeit gern wohltätigen Zwecken zur Verfügung, weil sie der Meinung sind, dass nur ein Miteinander ein lebenswertes Leben ermöglicht.
Darüber hinaus leitet Astrid an der Universität für Angewandte Kunst die Initiative MORE – ein Angebot der österreichischen Universitäten für Flüchtlinge, das soeben für den MiG-
Award nominiert wurde. www.iamastrid.com

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir freuen uns sehr auf einen abwechslungsreichen, fröhlichen Abend mit vielen Gästen, auf Alexander Göbels Moderation, die Musiker, die alle mit Herzblut bei der Sache sind, und auf ein geselliges und informatives Miteinander im Anschluß!!!!

HELFEN WIE WIR

 

Stephanie Schmids Levelhefte für den Deutschunterricht haben es inzwischen auf die Startseite der ORF Aktion 'Helfen wie wir' geschafft. Verdientermaßen, denn die Idee und die Umsetzung sind fantastisch.

 

Zusätzlich gibt es über die Seite Deutschkurs Klosterneuburg die folgende neue Information:

 

deutsch.fit Hefte bestellen!

Endlich ist es uns gelungen die Level-Hefte auch gedruckt anzubieten!   https://deutsch.fit/druck/

Dank unseres neuen Partners Lettershop & More können die Hefte nun um den sensationellen Preis von €1,- pro Stück (zuzüglich Versandkosten) auch gedruckt erworben werden.

Unser hohes Ziel ist es weiterhin, Menschen zu unterstützen, die ihre kostbare Zeit ehrenamtlich zur Verfügung stellen. Das Unterrichtmaterial muss daher so günstig wir nur möglich sein.

Wer also keine Möglichkeit hat, zuhause zu drucken oder keinen Copyshop in der Nähe hat, kann die Hefte nun auf deutsch.fit auch bestellen (oder von großzügigen Spendern bestellen lassen).

Liebe Grüße aus Klosterneuburg

 

Und das Ganze noch einmal super zusammengefasst auf diesem Blog


Liebe Veranstalter, bitte meldet Eure Termine immer rechtzeitig, um die Aktualität des Terminkalenders zu gewährleisten.


 

 

 

 

Der Rotary-Club leistet mit seinen Förderungen im Bildungswesen einen wesentlichen Beitrag zur gelungenen Integration der Asylwerber in Klosterneuburg. Im Namen der Asylwerber möchte sich auch der Verein Klosterneuburg hilft hierfür sehr herzlich bedanken.


Für den Donnerstags stattfindenden Kindernachmittag im Freiraum hat der Verein Klosterneuburg hilft eine großzügige Spende von mercurius bekommen. Herzlichen Dank!


Durch diesen Aufruf gingen einige Spenden ein, und ein erster 3-monatiger Trainingsblock konnte für die Asylwerber gebucht werden.

Wir sammeln aber weiter, denn Fußball ist beliebt und wir würden uns freuen, wenn den jungen Männern so Raum für ein Training geboten werden kann.

 

Anpfiff zum Crowd-Funding fürs Fußballspielen!

Wer macht mit?
Daniel Wertheim und der FC Olympique Klosterneuburg 05 haben angeboten, ein wöchentliches, gemeinsames, offenes Fußballtraining zu organisieren.
Die Frage ist das Budget, mit dem man einem Betreuer einen symbolischen Obulus geben könnte und vor allem die PLATZKOSTEN decken kann.
Das Happyland würde ihnen den Platz dafür sehr günstig geben.
Geschätzte 750 € für ein halbes Jahr. Danke an alle, die das Crowdfunding aktiv angestoßen haben, sozusagen für das "Kicken des Spendenballs".....wer ist noch dabei?


Hier geht es zu unserem Spendenkonto.


Ganz wichtig für die Asylwerber ist Sport. Und daher sind die folgenden Gutscheine sehr gefragt:

Gutscheine der Sportstätten Klosterneuburg GmbH - „Happyland“ zb für studenweise Gemeinschaftsaktivitäten wie Fußball, indoor wie outdoor.
Hierfür gibt es im Happyland
Bonuskarten (10 % Rabatt) zu kaufen. Bitte in ein Kouvert stecken, und addressieren an "Simone Kaipel oder Oliver Scholz" und beim Portier der Kaserne abgeben.

 

Weiterhin ist es für viele wichtig, zu Arzt- oder Beratungstermin, aber auch zu Sprachkursen und zum Sport, nach Wien fahren zu können. Daher werden auch Fahrkarten / Streifenkarten sehr gerne als Spende angenommen.


Immer aktuell und wichtig:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine ganz tolle Aktion, was Reinhard Klein da macht. Er hat schon vielen der Jungs weitergeholfen, die einen Computerkurs besuchen, und möchte das weiter tun. Bitte unterstützen! Achtung neue e-Mail für PC Spenden: r.klein@rkbox.at

 



 

Die Initiative ‚Klosterneuburg hilft‘ möchte sich an dieser Stelle, auch im Namen der in der Kaserne, sowie privat untergebrachten Asylwerber, einmal mehr beim Lions Club Babenberg dafür bedanken, dass unsere Arbeit ständig interessiert verfolgt, und wertschätzend gefördert wird.
Regelmäßig unterstützen die Lions Babenberg uns gezielt auf vielerlei Weise, mit Gutscheinen aller Art, mit finanziellen Mitteln für Lehrmaterial und Deutschkurse, sowie überbrückend bis zur Auszahlung der Grundversorgung für Lebenshaltungskosten.


Die Förderung durch die Lions Babenberg ist ein wichtiger Baustein in der Integration der Asylwerber, und gleichzeitig eine große Motivation für die vielen freiwilligen Helfer.

 

 

Danke!   

Link zu mehr Informationen: http://www.lionsklosterneuburg.at

 


Dieser Brief von Frau Dr. Eva Potura vom 22.12.2015 war rasch erfolgreich.
Die Familie lebt seit dem 28.12.2015 in dem ihnen zur Verfügung gestellten Haus und wird von vielen Freunden und Bekannten betreut. Verwunderlich bleibt, dass die Familie von keiner offiziellen Seite von ihrer Verlegung erfahren hat, sondern Frau Dr. Potura während ihres Urlaubs im Ausland einen diesbezüglichen Anruf erhielt 'morgen müssen sie raus'.
Sie hat ein funktionierendes Netzwerk und wir möchten uns hier auch sehr herzlich für die Unterstützung durch die Diakonie bedanken.

 

Liebes Christkind!

 

Ergeht zusätzlich an...

Sebastian Kurz

Johanna Mikl Leitner

Hans Niessl

Erwin Pröll

Christian Konrad

 

Ich bin traurig. Ich bin verzweifelt. Ich weiß nicht, an wen ich mich wenden soll. Mein Land macht es mir nicht leicht. Wer ist zuständig? Da fängt mein Problem an.

Seit Juni bin ich ehrenamtliche Helferin bei „Klosterneuburg hilft“. Ich konnte das Nichtstun nicht mehr aushalten. Ich habe mich bemüht, und Deutsch in der Magdeburgkaserne unterrichtet. Und ich bin keine Deutschlehrerin. Ich bin Ärztin. Ich bin Mutter. Ich bin berufstätig.  ....(weiterlesen)


 

 

 

Klosterneuburg hilft war in diversen Workshopts beim Integrationstag der Erzdiözese Wien am 05.12.2015 vertreten: Deutschunterricht, Unterbringung von UMFs und Best Practice.






vlnr: Angela Binde, Isabella Riediger, Maria Schlatterbeck, Sabine Gösker


Eine Meldung aus dem Stift

 

Das Benefizkonzert am 26. Oktober in der Stiftskirche Klosterneuburg war gut besucht. Letzte Woche durfte das Stift EUR 2.000,-- an Sabine Gösker durch Abtprimas Backovsky für Klosterneuburg hilft überreichen.

Seit November 2014 sind in der Magdeburg-Kaserne in Klosterneuburg rund 250 Asylwerber untergebracht. Die Initiative Klosterneuburg hilft, in der mehr als 100 Menschen ehrenamtlich tätig sind, unterstützt die Asylwerber mit Deutschkursen, Arztbesuchen, Behördengängen, Sport- und Freizeitgestaltung. Eine der Gründerinnen ist Sabine Gösker. Das Stift dankt ihr, allen Helferinnen und Helfern, sowie den Besucherinnen und Besuchern des Benefizorgelkonzerts.


Mir machen weiter - Jetzt erst recht

Die Lage in der Früh am 13.11.2015: Wir erfahren in der Nacht, dass 113 Asylwerber um 7 in der Früh abgeholt und transferiert werden. Das Schlimme ist nicht der Transfer, der muss sein. Das Schlimme ist: NIEMAND wurde vorher informiert. Eltern sitzen in Deutschkursen, die sie jetzt abbrechen müssen. Es gibt Menschen, die sind krank, in längerfristiger amubulanter ärztlicher Behandlung, etc etc. Man lässt den Menschen keine Zeit, Dinge zu ordnen, Fragen beantwortet zu bekommen, sich zu verabschieden.

Quartiere für 113 Menschen fallen nicht vom Himmel. Transporte organisieren sich nicht wie von Geisterhand. Keiner der Menschen, die sich hier engagieren, auch nicht die Gemeinde, oder die Schulen, wurden informiert.

 

Es mag nicht in Zahlen kalkulierbar sein, aber die Arbeit am Menschen und für die Gemeinde ist in diesen Zeiten die wichtigste. Daher wehren wir uns gegen diese Missachtung und machen weiter, nur eben lauter als zuvor. Der kalkulierbare Aufwand an Deutschkursen, an Büchern, Fahrscheinen, Material für andere Aktivitäten, den wird uns das BMI nicht ersetzen.

Innerhalb kürzester Zeit haben es die Lehrer und Organisatoren jedoch geschafft, die Kurse sinnvoll wieder zu besetzen. Die Investition der Sponsoren ist durch das schnelle und organisierte Handeln nicht verloren gegangen.

Unser Spendenkonto ist hier zu finden, wir möchten den Sponsoren mitteilen, dass wir uns den Neuankömmlingen immer mit der gleichen Kraft und Intention widmen, und mit viel Energie das Erschaffene erhalten werden - und daher weiter auf die Unterstützung angewiesen sind.


Laudatio:

Zur Betreuung der Flüchtlinge in Klosterneuburg wurde im Dezember 2014 die lnitiative ,,Klosterneuburg hilft" von Frau Sabine Gösker ins Leben gerufen, der mittlerweile mehr als 1.800 Mitglieder über eine Gruppe via Internet angehören, sich organisieren und intensiv um die in Klosterneuburg untergebrachten Flüchtlinge bemühen.

Der Verein setzte Aktivitäten, sodaß die Bereitstellung von Spenden für Flüchtlinge organisiert durchgeführt werden konnte sowie zur Organisation von Veranstaltungen mit den Flüchtlingen, um ihnen das Leben in Klosterneuburg so angenehm und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.
Der Verein ist auch mit anderen Flüchtlingsorganisationen vernetzt und hält sich stets auf dem Laufenden, was gebraucht wird.

Es stehen zahlreiche Helferlnnen unermüdlich im Einsatz und bieten u.a. auch Deutschkurse an, oder stellen Spiele zur Verfügung. Die gezielte Information über Spendenbedarfe und das koordinierte Vorgehen der Helfer, dank der Gruppe, verhalf sehr früh, aus der Flüchtlingsunterbringung in Klosterneuburg ein Paradebeispiel in ganz Österreich zu machen. Der Einsatz der Gruppenmitglieder geht weit über unsere Stadtgrenzen hinaus und stellte unsere Stadt in einem sehr positiven Lichte dar.

 

Die Entwicklung eines eigenen Deutschkurses unter dem Namen „Deutschkurs Klosterneuburg“ wurde überregional beachtet und hilft österreichweit bei der Erstvermittlung unserer Sprache und ebnet somit vielerorts den Weg für eine bessere Verständigung.


Ein toller Kurzfilm von David Jablonski aus dem BG Klosterneuburg über das Offene Atelier im Essl Museum.


Privatunterkünfte


Ausführliche Informationen wie man ein Zimmer, eine Wohnung oder ein Haus den Flüchtlingen zur Verfügung stellen kann. Quartiergeber werden von vielen Seiten unterstützt.


VEREINSGRÜNDUNG

Die ständig wachsende Initiative und Zahl der aktiven Mitglieder, sowie die langfristig anzusehende Flüchtlingssituation, und die damit einhergehenden Aufgaben, liessen eine Vereinsgründung für die Initiative 'Klosterneuburg hilft' sinnvoll erscheinen.

 

Dieser Verein dient vornehmlich dazu, künftig entstehende Patenschaften - also eine Begleitung einzelner Asylwerber bei ihrer Integration - mit Informationen, Schulungen und einem Netzwerk zu begleiten. In Form eines Vereins kann dieses Projekt vom Land NÖ unterstützt werden, und auch die Verwaltung der eingehenden Spenden gestaltet sich damit einfacher.

Für Paten ist es wichtig zu wissen, daß eine Vereinsmitgliedschaft nicht notwendig ist: Jeder, der in diesem Bereich tätig sein, und seine Zeit einbringen möchte, kann dies tun und mit der Betreuung durch den Verein rechnen.

 

Für die laufenden Aktivitäten ändert sich in der Praxis nichts!

Die offizielle Gründung des Vereins erfolgte im Oktober 2015. Derzeit beschränkt sich die Vereinstätigkeit auf oben genannte Patenbegleitung. Daher, und aufgrund des Verwaltungsaufwandes sind (noch) keine Mitgliedschaften notwendig, bzw. möglich.
Bei Interesse und Vorschlägen bittten wir, diese über das Kontaktformular http://www.klosterneuburg-hilft.at/kontakt/ mit dem Betreff 'Verein' an uns zu senden.

Download
Vereinsstatuten
Statuten Klosterneuburg hilft 31_8_2015.
Adobe Acrobat Dokument 109.2 KB

Vernetzungstreffen: großes Engagement, großer Zusammenhalt

Ein großes DANKE an alle, die am 24. Juni zum Vernetzungstreffen gekommen sind! Über 80 (!) Menschen, die mithelfen wollen - ein starkes Zeichen der Menschlichkeit in einem Land, wo Medienberichte anderes vermuten lassen könnten... Es gab einen kurzen Überblick und Fotos über die Geschichte der Initiative. Weiters wurden die einzelnen Arbeitsgruppen vorgestellt, und in diesen danach konkrete Schritte besprochen. Jede Hilfe wird gebraucht - auch dann wenn man nicht regelmäßig mitmachen kann! In Zukunft wird es genauere Infos zu den Aktivitäten auf der Website geben. DANKE AN ALLE!



Von Anfang an war die Initiative über die Facebook Gruppe 'Klosterneuburg hilft' organisiert. Dort gibt es täglich aktuelle Beiträge, und jedes Mitglied kann posten. Mit Stand 30. November 2015 hatte die Gruppe >1650 Mitglieder.